Mit dem treuen Blick

Mit dem treuen Blick…

Dackel wissen was sie wollen,

haben ihren Kopf für sich,

und wenn sie auch noch so tollen,

tun sie selten was sie sollen,

oder nur gelegentlich.

 

Und besonders diese kleinen

mit dem viel zu weiten Fell

und den tapsig dicken Beinen,

die so unschuldsvoll erscheinen,

sind mitunter kriminell.

 

Wenn sie etwas ausgefressen,

dann probieren sie den Trick,

dem wir schon oft aufgesessen,

mit dem tiefe, treuen Blick.

 

Und der Hand, bereit zu schlagen,

sagt das Herz, das man verzieh;

hilflos kann man nur noch sagen:

„Komm, wir wollen uns vertragen,

vielgeliebtes Hundevieh!“

 

Heinrich Neye