Einbeck - meine Heimat!

Einbeck

Einbeck ist eine ehemalige Hansestadt*), ein Mittelzentrum und eine selbständige Gemeinde im Landkreis Northeim in Südniedersachsen und als niedersächsischer Ausflugsort anerkannt. Auf einer Fläche von rund 231 km² leben rund 32.000 Menschen. Insgesamt besteht die Stadt aus 46 Stadteilen und ist die größte Stadt ihres Landkreises. Das Besondere an der Stadt ist ihr Zentrum mit über 150 mittelalterlichen Fachwerkhäusern. Hierzu gehören unter anderem das Brodhaus und die Häuserzeile Tiedexer Straße. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die zahlreichen Kirchen der Stadt, wie die Marktkirche St. Jakobi mit ihrem rund 65 Meter hohen Turm. Im Brunnen auf dem Marktplatz befindet sich zudem ein Denkmal, das Till Eulenspiegel gewidmet ist. Dieser hatte eine Zeit lang in der Stadt gelebt. Erholung findet man in Einbeck beispielsweise im Stiftsgarten, welcher sich nördlich der Altstadt befindet. Einbeck ist wegen seiner jahrhundertealten Brautradition als Bierstadt bekannt.

Von den rund 32.000 Einwohnern der flächengroßen Stadt wohnen etwa 15.000 in der Kernstadt, die übrigen verteilen sich auf die 46 Einbecker Ortsteile:

*) Hansestädte sind Städte, die sich dem mittelalterlichen Kaufmanns- und Städtebund der Hanse angeschlossen hatten. Darunter waren vor allem Hafenstädte in den Küstenregionen, aber auch Städte im Binnenland, vor allem an bedeutenden Flüssen. Durch Freihandel und ein geschäftstüchtiges Bürgertum gelangten viele Hansestädte zu hohem Wohlstand, der sich teils bis heute an wertvollen Kultur- und Baudenkmälern zeigt.