Märchenwald Einbeck

Vielleicht denken Sie bei dem Namen an einen Freizeitpark mit Märchenfiguren – doch der Märchenwald ist ein alter Laubwald auf dem Weg zum Urwald. Seinen Namen “Märchenwald” erhielt er wegen seiner märchenhaft aussehenden Bäume.

Knorrige Eichen, mächtige Buchen, erhabene Bergahorne, bizarre Hainbuchen und zahlreiche weitere Baumarten, sowie dichte Gebüsche, Baumpilze und viel totes Holz, geben dem Wald ein geheimnisvolles Aussehen. Die teils über 250 Jahre

Der Märchenwald umfasst zwei Forstabteilungen im Einbecker Stadtwald. In den letzten Jahrzehnten hat der Stadtförster sie geschont und in ihrer Struktur erhalten. Das heißt, er ließ nur Einzelbäume und kleine Baumgruppen in geringerem Umfang als im übrigen Forst einschlagen.

Mit Beschluss des Umweltausschusses der Stadt Einbeck vom 29. Mai 2012 ist der Märchenwald aus der forstwirtschaftlichen Nutzung ausgeschlossen worden.

http://maerchenwald-einbeck.de/