NATURSCHUTZWACHT LEINETAL

Abschied von Assy und Binky

Meine liebe Assy,

als ich Dich zu mir nahm am 12. Oktober 1992, wisperte ich dir ins Ohr: ‘Du wirst ewig leben, okay?’ Über die Jahre hinweg, wenn ich mir vorstellte, ohne Dich leben zu müssen, sagte ich immer wieder: ‘Du wirst ewig leben, okay?’

Instinktiv will ich immer noch mit Dir spazieren gehen. Deine Leine hängt noch immer neben der Tür und wartet auf die Worte ‘Lass uns Gassi gehen!’ Diese Woche hat es viel geregnet und reflexartig schaue ich auf die Uhr, um zu sehen, ob es Zeit ist, mit Dir eine Runde zu gehen.

Immer wenn ich was esse, schaue ich, wo Du bist, damit ich Dir was zuwerfen kann (Frauchen will das nicht).

Du warst der perfekte Hund für mich. So ruhig, so still. Du hast nie irgendwo hin gepinkelt oder etwas zerkaut oder sonst etwas. Du hast so selten gebellt, dass Du Dich selbst erschreckt hast, wenn Du es tatest.

Du gingst mit mir durch gute und durch schlechte Zeiten. Du hast mich nie verurteilt, selbst als ich 120 Kilo gewogen und wie ein Büffel geschwitzt habe. Du hattest immer ein Schwanzwedeln für mich übrig.

Ich habe es geliebt, dass ich Dir jedes Kind anvertrauen konnte. Als Du älter geworden bist und ein bisschen grau ums Gesicht, nannten Dich einige ‘Oma’.

Selbst als Du das harte Futter nicht mehr essen konntest und Dich nicht mehr für Dein Spielzeug interessiert hast und öfter raus musstet; ich habe Dich so geliebt.

Du hast mir bis zum Ende vertraut. Du hast mir geglaubt, als ich Dir sagte, dass Du nicht ewig leben musst und dass es okay ist, zu gehen.

Ich habe gespürt, wie das Leben Deinen kleinen Körper verließ und Du hast ein Stück von mir mitgenommen.

Ich liebe Dich, mein süßes Mädchen Assy und ich sehe Dich auf der Regenbogenbrücke (1992-2005).